Wahlkampf Galerie

Seit meiner Kindheit fotografiere und filme ich sehr gerne. Von der Kompaktkamera zur Spiegelreflexkamera und Super8 über VHS, H8, digital zum Smartphone. Bilder bearbeiten und verfremden, zunächst eigene Schwarzweissentwicklung und der Versuch erster Fotomontagen mit der Schere und dann abfotografiert. Dieses Hobby habe ich während meiner politischen Tätigkeit wieder entdeckt. Sei es beim gestalten von Plakaten oder entwickeln von Werbeslogans. Als damaliger Fan von amerikanischen Diner Restaurants entdeckte ich ein Buch mit 50er Jahre Werbe-Pin-Ups. Dieses Buch inspirierte mich zur Idee eines ganz besonderen Plakates. Der Onkel meiner britischen Ehefrau Michelle malte es und der damalige Vorstand der FDP Moers stimmte einstimmig dem ersten Plakatentwurf zu. Dieser zeigt eine Frau mit gelbem Kleid, sie hält 3 traurige, aus Papier ausgeschnittene, Männchen in den Farben rot, grün und schwarz fest, wobei gelb-blaue Männchen in die, dem Moerser Rathaus nachempfundene, Wahlurne fliegen. Das Rathaus in Moers erstrahlt daraufhin in sonnigem Gelb! Sogar das als Platzhalter vorgesehene „Vote Yellow“ des englischen Plakatmalers John Ledgerwood wurde beibehalten. Dies handelte uns damals kurzzeitig Ärger mit dem Institut für Deutsche Sprache ein. Die Vote-Yellow Kampagne war auch überall dort erlaubt wo Parteiwerbung nicht willkommen war. Aus dem Plakat entwickelte sich das Männchen mit der Aufschrift „Vote-Yellow“. Ich war damals sehr stolz als ich unser Motiv in der Zeitschrift Stern wieder entdeckte. Es war auf einer Tasse abgebildet, die auf dem Schreibtisch neben dem Notebook des Bundesvorsitzenden Dr. Guido Westerwelle stand. Die Vote-Yellow Kampagne wurde bundesweit vom fdp-shop.de unter anderem auf Kaffeekannen, Pins, Tassen und den „Paperman“-Aufklebern vermarktet. In Moers entstand 5 Jahre später der Slogan, „ich-liebe-moers“, den ich gemeinsam mit Uli Gies entwickelt hatte. Mittlerweile arbeiteten wir sehr professionell mit der Firma Zero in Moers zusammen. Ich habe in den letzten 20 Jahren viele Wahlkämpfe ehrenamtlich als Wahlkampfleiter für sämtliche Kommunal-, Landtags, Bundestags- und Europawahlen für die Moerser FDP verantwortet. Diese Aufgabe bereitet mir noch immer sehr viel Spaß. Die Entwicklung des Logos und die Idee zu „Dino macht’s“, frei nach dem Vorbild der Düsseldorfer Oberbürgermeisterkandidatin, kam von Annika, der Freundin meines ältesten Sohnes Joshua. Ich bin froh, hiermit Wahlwerbung zu machen, auf die ich sehr oft positiv angesprochen werde. Dies bereitet mir sehr viel Freude.
View the embedded image gallery online at:
https://moers2020.de/home/wahlkampf-galerie#sigProId8fb023e823